Werden Sie Mitglied von DiskursNetz. Internationale Vereinigung für Diskursstudien

Sehr geehrte Nutzerin, sehr geehrter Nutzer der DiskursNetz Website

Vor einigen Wochen hielten wir zusammen mit der Lateinamerikanischen Diskursstudien Vereinigung ALED unseren dritten DiskursNetz Kongress in Paris ab. Über 300 DiskursforscherInnen aus Europa, Lateinamerika und Asien stellten ihre Arbeiten vor in den sechs Konferenzsprachen vor. Am letzten Tag (14.09.2019), stimmten die 52 MitgliederInnen unserer MitgliederInnenversammlung für die Gründung der DiskursNetz Vereinigung auf der Basis der Gründungsdokumente  (siehe http://www.discourseanalysis.net/DN). Die MitgliederInnenversammlung wählte auch drei MitgliederInnen als VertreterInnen der Assoziation für die kommenden zwei Jahre: Johannes Angermuller (Vorsitzender), Luciana Radut-Gaghi (Schatzmeisterin) und Jaspal Singh (Schriftführer). Diese werden gemeinsam mit Jan Krasni (Kommunikation), Tatiana Shutova (soziale Medien) und Peter Fargas (Webpage) in dem zukünftigen DiskursNetz Board, welches wir am Ende diesen Jahres ankündigen werden, zusammenarbeiten. Wir werden die Vereinigung in Deutschland registrieren. 

Seit der Gründung im Jahre 2008, hat DiskursNetz mehr als 30 internationale Veranstaltungen organisiert. Als Vereinigung wird DiskursNetz das interdisziplinäre Feld der Diskursstudien repräsentieren. Über unsere kleineren und größeren Veranstaltungen (https://discourseanalysis.net/DN/events), unsere Publikationsmöglichkeiten (https://discourseanalysis.net/DN/publications), Forschungsprojekte und die Website mit 6000 NutzerInnen aus fast 100 Ländern werden wir wichtige Beiträge für unser Feld leisten. 

DiskursNetz ist eine Vereinigung, in der alle MitgliederInnen ihre Beiträge und Aktivitäten selbst gestalten. DiskursNetz bietet aktive Hilfe für MitgliederInnen an, die Diskurs-bezogene Aktivitäten (wie zum Beispiel das Durchführen von Konferenzen, Publikationen und Netzwerken) nachgehen möchten. MitgliederInnen können ihre Arbeit an DiskursNetz Veranstaltungen präsentieren. Die Mitgliedsgebühr beträgt 30€ pro Jahr. Wenn Sie der Assoziation beitreten möchten, schreiben Sie bitte an membership@discourseanalysis.net. Sie finden Informationen zu der Assoziation auf unserer Website: http://www.discourseanalysis.net/DN

DiskursNetz setzt sich für die Idee ein, dass Diskursforschung ein öffentliches Gut ist. Daher wird die Assoziation immer nicht-profitorientierte Ziele verfolgen. Die Mitgliedsgebühren werden wichtig sein, unsere Ziele zu verwirklichen und unsere Dienste dem Feld zugänglich zu machen, so wie unsere Website, welche wir weiterhin kostenfrei anbieten.

Bitte kontaktieren Sie den Schriftführer Jaspal Singh (contact@discourseanalysis.net), wenn Sie eine Zusammenarbeit, Veranstaltungen oder Finanzierungsideen besprechen möchten. Zur Zeit suchen wir noch potentielle VeranstalterInnen für zukünftige DiskursNetz-Veranstaltungen, und wir suchen einen Austragungsort für unseren vierten DiskursNetz Kongress in zwei Jahren. Falls Sie Ideen haben, laden wir Sie ein, uns zu kontaktieren und Vorschläge zu machen. 

Wir hoffen Sie haben einen guten Start ins neue Jahr. Unsere nächste Veranstaltung, DN 24 "Discourse and propaganda" (https://discourseanalysis.net/en/DN24, die Frist für Abstracts ist der 16.12.2019), wird  im Mai 2020 in Brüssel stattfinden. Wir hoffen viele von Ihnen dort oder auf einer unseren nächsten Veranstaltungen zu sehen. 

Wir hoffen, dass vielen von Ihnen der neuen Vereinigung beitreten werden und helfen, DiskursNetz aufzubauen.

Mit vielen herzlichen Grüßen

Johannes Angermuller, Peter Fargas, Jan Krasni, Luciana Radut-Gaghi, Tatiana Shutova, Jaspal Singh