Schlüsselwörter 2017

Category
Date
06. November 2017 13:00 - 07. November 2017 13:00
Registration Deadline
10. September 2017

Die Konferenz ist den Schlüsselwörtern in öffentlichen Diskursen sowie den Auswahlverfahren gewidmet. Im Rahmen dieser Thematik bietet sich die Möglichkeit, über verschiedene methodologische Ansätze sowie Sprachanalyse- und Diskursebenen zu diskutieren, wie z.B.

* Linguistische Statistik
* Korpuslinguistik und Computerlinguistik
* Medienlinguistik
* Diskurslinguistik
* Lexikologie und Lexikographie
* kulturanalytische und interkulturelle Linguistik

Durch die Verbindung von verschiedenen Methoden und Erfahrungen versuchen wir Schlüsselwörter in der polnischen Gegenwartssprache zu beschreiben. Die Grundlage dafür bilden das Projekt „Słowa na czasie”/„Wörter der Gegenwart“ (slowanaczasie.uw.edu.pl) und die Aktion „Słowo roku“/„Wort des Jahres“. Mit Interesse wollen wir uns ähnliche Projekte anschauen, die in anderen Ländern: in Deutschland und Österreich Fuß gefasst haben.

Plenarvorträger:
Prof. Dr. Jerzy Bartmiński (UMCS, Lublin)
Prof. Dr. Alicja Nagórko (HU Berlin)
...
Konferenzsprachen: Polnisch, Deutsch und Englisch (Übersetzungs- und Dolmetschleistungen PL-DE werden bereitgestellt).

Wir bitten Sie, die Abstracts Ihrer Beiträge bis zum 10. September 2016 an die E-Mail: M.Lazinski@uw.edu.pl zu schicken. Jede Zusammenfassung sollte folgende Informationen enthalten:
* Titel des Referats
* Inhalt (max. 300 Wörter)
* ggf. eine kurze Bibliographie
Nach anonymen Rezensionen bekommen Sie bis zum 30. September 2016 Bescheid, ob Ihr Beitrag angenommen wurde.

Die Tagungsgebühr beträgt 300 PLN/75 EUR.

Wichtige Daten:
* Einsendeschluss für die Abstracts: 10.9.2017
* Information über die Annahme des Referats bis zum 30.9.2016
* Tagung: 6.-7.11. 2017

Tagungskommitee:

Waldemar Czachur, Marta Czyżewska (Ds Germanistische Institut, UW), Magdalena Derwojedowa, Dorota Kopcińska, Monika Kwiecień, Marek Łaziński (Das Institut für Polnische Sprache, UW), Vladislava Warditz (Alexander-Brückner-Zentrum)

Organizer
Das Institut für Polnische Sprache und das Germanistische Institut der Universität Warschau, Alexander-Brückner-Zentrum aus Jena und die Stiftung für die Polnische Sprache
Contact Person
Prof. Dr. Marek Łaziński